Grüne Diät

Grüne Diät ohne KohlenhydrateGrüne Lebensmittel – damit bringen die meisten nicht nur Gurken und Zucchini in Verbindung, die nicht nur von der Konsistenz und vom Geschmack her ähnlich sind, sondern auch viele Zubereitungsvarianten zulassen. Wer mit grünem Obst und Gemüsen und Kräutern eine sogenannte “Grüne Diät” machen will, sollte wissen, dass diese effektiv hilft die Kohlenhydrate freizusetzen. Die Grüne Diät ist zudem auch die Hüterin der Gesundheit der Leber. Denn dieses wichtige Organ im menschlichen Körper reinigt diesen von Schadstoffen und trägt auch seinen Teil zur Assimilation von Fetten bei. Die Grüne Diät liefert zudem auch wichtige Mineralstoffe wie Folsäure, Magnesium und Chlorophyll – und zwar in einer wohl dosierten Menge. Jeder, der die Grüne Diät ausprobiert und damit Gewicht verlieren möchte, der muss grundsätzlich keine großen Opfer bringen – wenn er zuvor schon viel “Grün” gegessen hat. Binnen von zwei Woche kann man mit der Hilfe der Grünen Diät durchaus abnehmen und man fühlt sich gleichzeitig auch vitaler. Die Grüne Diät beschränkt sich dabei nicht nur auf grünes Obst und Gemüse und Kräuter, sondern auch auf kleine Mengen von anderer Lebensmittel, wie Fisch, mageres Fleisch, Eier, fettarme Milchprodukte und Honig sowie auf Obst und Gemüse in anderen Farben. Natürlich muss auch diese Art von Diät jede Menge Kritik ertragen. So behaupten einige Ernährungsexperten, dass grünes Obst und Gemüse
negative Kalorien enthalten würde. Das heißt die Verdauung verbraucht mehr Energie, als die Nahrungsmittel geben und aus dem Grund wird mehr davon gegessen, was einer Grünen Diät natürlich auch widersprüchlich ist. Sieht man sich die Nahrungsmittel aber an, die eine Grüne Diät enthält, dann wird schnell klar, dass dies nicht der Fall ist. Vor allem grüne Gemüse ist nicht-stärkehaltige, kalorienarm und kohlenhydratarm, dafür aber reich an Ballastoffen.
 



 

Beschreibung und Anwendung der Grünen Diät

Grüne Gemüse haben einen niedrigen glykämischen Index und stabilisieren den Blutzuckerspiegel. Aus diesem Grund wird empfohlen, Gemüse mit allen Protein-, Fett- oder kohlenhydratreichen Lebensmitteln zu kombinieren, um die gesamte Kalorien Portion zu reduzieren. Die grüne Diät muss genügend Eiweiß und essentielle Fettsäuren enthalten.
Diät Menü muss mindestens 1 Ei am Tag, Fisch und anderen Meeresfrüchten (1 Portion pro Tag), Soja, Bohnen, Champignons, und fettarme Milchprodukte (1-2 Portionen pro Tag) enthalten. Bei einer Ess-Pause kann man 1-2 Obst (Apfel, Birne, Mango) oder 20-25 g Nüsse (Samen) verzehren.
 

Grüne Diät Menü für einen Tag

Frühstück

Haferflocken auf dem Wasser mit geriebenem Apfel, Zitronensaft, gehackte Nüsse und 1 Teelöffel Honig. Ein Glas Kefir oder Joghurt.

Zweite Frühstück

Ein Glas Fruchtsaft oder rohes grünes Obst.

Mittagsessen

Salat aus grünen Gemüsen (grüne Salat, grüne Zwiebeln und Knoblauch, Radieschen, Gurken, Petersilie, Fenchel, Spinat, Kohl usw.), ein gekochtes Ei, ein Glas Fruchtsaft.

Abendessen

der Fisch, gegartes Kohl und ein Stück Vollkornbrot.

 

Gefährliche Eigenschaften von grüner Diät

Bevor Sie mit grüner Diät beginnen, wenden Sie sich an einen Ernährungsberater. Autoren dieser Seite garantieren keinen Erfolg der Diät. Denken Sie daran, dass jede Diät-Anwendung auf eigene Gefahr erfolgt!

 

Die besten Diäts zum Abnehmen

Ananas Diät

Orangen Diät

Weintrauben Diät

Grapefruit Diät

Bananendiät

Granatapfel Diät

Vitamin Proteine Diät

Grüne Diät
[space]
[border]
[space]
[section_blog items=”10″ title=”” description=”” show_excerpt=”yes” excerpt_length=”40″ show_title=”yes” show_comments=”no” show_date=”no” show_readmore=”no” readmore_text=”|| weiter »” show_featured=”yes” show_author=”no” show_featured_image=”yes” category=”lebensmittel-ohne-kohlenhydrate”]
[space]

1 thought on “Grüne Diät

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *


*