Lebensmittel für eine Diät ohne Kohlenhydrate

6 High-Fat Lebensmittel für die Gesundheit

6 High-Fat Lebensmittel für die Gesundheit

Darf man abends Kohlenhydrate bei einer Diät essen? Darf man abends Kohlenhydrate bei einer Diät essen? Herzerkrankungen, Krebs und Schlaganfall – das ist das Schreckgespenst von allen, die nicht wissen, ob ihre Ernährung wirklich gesund ist. Dabei muss man aber wissen: Nicht alle Fette sind gleich. Bestimmte Arten von Fett sind sehr gut für die Gesundheit, andere nicht. Viele wissen nicht, dass es neben gesättigten Fettsäuren in der Nahrung auch noch ungesättigte Fettsäuren gibt. Dabei ist es zwar eine gute Idee die gesättigten Fettsäuren begrenzen. Das heißt weniger Käse, Fleisch, Butter, aber auch Wurst und Desserts zu sich zu nehmen. Doch auch diese Fette benötigt der Körper, ebenso wie die Vitamine A, E, D und K. Ideal ist natürlich, wenn gute Fette (einfach ungesättigten und mehrfach ungesättigten) gebaut wird bei der Ernährung und die Beseitigung der schlechten Fette (trans- und gesättigten Fetten) durchgeführt wird.
 

Avocado

Avocados gehören eigentlich zu den exotischen Früchten, sind in unseren Breiten aber inzwischen überall und immer zu bekommen. Ein sehr gutes Lebensmittel sind Avocados, die auch den Namen “Butter Birnen” tragen. Diese senken das schlechte Cholesterin und haben gerade einmal 30 Gramm Fett. Ein Tipp wäre: Mayonnaise auf dem Sandwich durch Avocado-Scheiben ersetzen.
 

Eier

Eier sind eine gute Proteinquelle und enthalten wenig Fett. Es sind gerade einmal 5 Gramm von denen 1,5 Gramm zu den gesättigten Fettsäuren gehören. Cholesterin-Angst muss man auch beim Verzehr von einigen Eiern pro Tag nicht haben.
 

Olivenöl

Olivenöl kann das Risiko von Herzerkrankungen, von Bluthochdruck und von bestimmten Krebsarten reduzieren. 100 Kalorien pro Esslöffel sind allerdings enorm. Aus diesem Grund sollte mit Olivenöl doch ein bisschen gehaushaltet werden. Olivenöl bietet aber eine gute Alternative zu Sahne-Dressings und senkt das Schlaganfallrisiko.
 

Nüsse

In der Vorweihnachtszeit ernähren wir uns eigentlich recht gesund mit Walnüssen, Pistazien und Mandeln sowie Erdnüssen. Dabei sind Mandeln die Nüsse, die am vitaminreichsten sind. Sie haben vor allem einen hohen Vitamin E-Anteil und enthalten auch einen hohen Anteil an pflanzlichen Omega-3-Fettsäuren. Allgemein können Nüsse das Risiko für Herzkrankheiten senken.
 

Nussbutter

Nussbutter bietet eine gute Alternative für herkömmliche Margarine oder Butter. Bei Nussbutter handelt es sich um eine hell gebräunte flüssige Butter. Nussbutter passt hervorragend zu Gemüse und natürlich auch zu Fisch.
 

Fatty Fisch

Der Begriff “Fatty Fisch” klingt auf den ersten Blick doch etwas unattraktiv und nicht gerade lecker. Doch tatsächlich ist dieser Art von Fisch einer der gesündesten und leckersten Speisen, die es gibt. Zu der Kategorie “Fatty Fisch” gehören Lachs, Sardine, Thunfisch, Hering, Forelle und Makrele. Es ist erwiesenermaßen sehr gesund Fisch zu essen, am besten zweimal die Woche. Auf diese Weise erhält man genügend gesunde Omega-3-Fette.
 
Aufgrund von Forschungen werden immer wieder Empfehlungen ausgesprochen. Doch diese sollten nicht überbewertet werden. Denn jeder Organismus verarbeitet die Fette anders. Die Erkenntnisse zum Beispiel um den gesunden “Fatty Fisch” sind schon recht alt. Angefangen hatte alles mit einer dänischen Studie aus dem Jahr 1971 über die Essgewohnheiten der Menschen in der Polarkreis-Region. Deren lange Lebenserwartung und deren kaum Leiden an Herzerkrankungen fielen den Forschern schon damals auf. Spätere Studien ergaben allerdings, dass die Inuit (Eskimos) aber genauso übergewichtig sind wie auch US-Amerikaner, aber dafür nicht so stark zu Diabetes neigen. Das heißt verschiedenen Ethnien sind derartige Neigungen durchaus zuzuordnen.

  
 



 
 
Einzelnachweise:
1. 6 High-Fat Foods That Are Good for You – http://www.self.com/flash/diet-blog/2011/08/6-high-fat-foods-that-are-good, http://www.self.com, Stand der Information: 23.12.2014

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *


*