fakten kohlenhydrate

10 Fakten über Kohlenhydrate

über kohlenhydrate

Wir essen sie jeden Tag – unbemerkt, die Kohlenhydrate. Sie befinden sich in zahlreichen Lebensmitteln. Dieser Artikel ist über die Bedeutung der Kohlenhydrate (sogenannte Nährstoffe) in einer gesunden, ausgewogenen Ernährung. Die Menschen benötigen eine richtige Menge an Nährstoffe für das Wohlbefinden und Gesundheit. Über die Kohlenhydrate gibt es sehr viel Interessantes zu berichten, hier die wichtigsten 10 Fakten über Kohlenhydrate:
 
 

1. Kohlenhydrate sind ein wichtiger Energielieferant

Kohlenhydrate erfüllen im menschlichen Körper die Aufgabe eines wichtigen Energielieferanten. Die Kohlenhydrate spielen eine recht große Bedeutung für die körperlich-muskuläre und auch für die geistig-nervliche Leistungsfähigkeit. Die Kohlenhydrate werden sowohl mit Sauerstoff (also aerob) und ohne (anaerob) für die Energiegewinnung genutzt.
 

2. Kohlenhydrate gibt es in mehreren Arten

Bei den Kohlenhydraten unterscheidet man Einfachzucker, Zweifachzucker und Mehrfachzucker. Einfachzucker sind kurzkettig und sind der wichtigste Energieträgen. Zweifachzucker sind langkettig und komplex. Mehrfachzucker sind wichtig für die Energiegewinnung. Man spricht auch von guten und schlechten Kohlenhydraten.
 

3. Kohlenhydrate haben nur eine begrenzte Speicherfähigkeit

Die dem Körper in Form von Nahrung zugeführten Kohlenhydrate haben nur eine begrenzte Speicherfähigkeit. Gespeichert werden Kohlenhydrate als Glykogen in Leber und Muskulatur. Diese begrenzte Speicherfähigkeit ist von Mensch zu Mensch unterschiedlich.
 

4. Zu viel und zu wenig Kohlenhydrate führen zur Krankheit

Zu wenig und zu viele Kohlenhydrate machen krank. Werden Kohlenhydrate dem menschlichen Körper nicht regelmäßig zugeführt, ist nicht ausreichend Energie vorhanden, so dass der Körper sehr bald Schwäche und sonstige Mangelerscheinungen zeigt. Zu wenige Kohlenhydrate können den Menschen also krank machen. Und im Gegensatz dazu können zu viele Kohlenhydrate, die über die Nahrung zugeführt werden, ebenfalls krank machen.
 

5. Flüssige Kohlenhydrate machen dick

Anders als feste kohlehydrathaltige Lebensmittel, treiben flüssige kohlenhydrathaltige Lebensmittel wie Fruchtsaft und Softdrinks den Blutzuckerspiegel sehr schnell in die Höhe, sättigen aber nicht und liefern jede Menge Kalorien. Aus diesem Grund sollten flüssige Kohlenhydrate nur in geringen Maßen genossen werden.
 

6. Jeder Mensch hat sein eigener Bedarf an Kohlenhydrate

Je nach Lebenssituation ist der Bedarf an Kohlenhydraten unterschiedlich. Kinder und Jugendliche benötigen mehr Eiweiß als Kohlenhydrate und sollten entsprechend weniger verzehren als Erwachsene. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung empfiehlt offiziell eine Kohlenhydratzufuhr von 50 Prozent der täglichen Gesamtenergiezufuhr. Das entspricht bei Männern rund 300 Gramm, bei Frauen rund 230 Gramm. Abhängig ist der Bedarf aber nicht nur vom Geschlecht, sondern auch von der körperlichen Leistung.
 

7. Beim Abnehmen Kohlenhydrate reduzieren.

Ohne oder nur mit wenigen Kohlenhydraten geht es auch. Kohlenhydrate am Abend verhindert Fettverbrennung. Wer nicht zunehmen oder gerade dabei ist abzunehmen, der sollte am Abend keine Kohlenhydrate mehr essen. Das heißt das klassische Abendbrot sollte man auf jeden Fall weglassen. Grund dafür ist, dass der menschliche Körper im Schlaf kein Fett verbrennen kann, wenn Kohlenhydrate zu verwerten sind.
 

8. Wer abnehmen möchte, der kann leicht auf Kohlenhydrate verzichten.

Hierfür gibt es leckere Rezepte. Dies kann auch wichtig werden, wenn zu viel Kohlenhydrate zuvor aufgenommen wurden und bereits erste Folgen zu spüren sind.



 

Mehr über Kohlenhydrate

1. Welche Kohlenhydrate sollten bevorzugt werden?
2. Der tägliche Bedarf an Kohlenhydraten.
3. Der Bedarf an Kohlenhydraten steigt.
4. Der Bedarf an Kohlenhydraten sinkt.
5. Richtige Diät mit Lebensmittel ohne Kohlenhydrate
6. Die Verdaulichkeit von Kohlenhydraten.
7. Tipps für das gesunde Abnehmen.
 

9. Low Carb Diät – Lebensmittel ohne Kohlenhydrate

Es gibt eine Reihe von Diäten, die darauf abzielen, dass kein oder nur sehr wenige Kohlenhydrate dem Körper zugeführt werden. Eine davon ist die Atkins Diät. Auf Dauer sind derartige Diäten nicht zu empfehlen!
 

10. Überraschend wenig Kohlenhydrate in Gemüse

Was sehr viele überraschen wird, doch Gemüse hat im Allgemeinen einen recht geringen Kohlenhydratanteil und sind daher ideal für eine Diät.