Bikini-Diät



Das Ziel vieler Diäten und Sportarten ist zumeist eine Gewichtsreduzierung und der Aufbau von Muskelmasse. Die unschönen Fettpolster sollen auf lange Sicht schön formenden Muskeln weichen. Dazu notwendig ist in der Regel eine Kombination von ausgewogener Ernährung und ausreichende körperliche Bewegung. Vielfach jedoch wird bemerkt, dass zur erklärten Traumfigur noch ein paar entscheidende Pfunde weichen müssen innerhalb eines relativ kurzen Zeitraums.



Unter dieser Maßgabe der viel beschworenen Bikini-Figur hat sich eine Gruppe von Diätformen entwickelt, die alle dem Ziel dienen, die perfekte Strandfigur zu erhalten. Dementsprechend sind diese Diäten ausgelegt auf einen eher kurzen Zeitraum und reichen von wenigen Tagen bis hin zu maximal zwei Wochen.



Aufgrund des eingeschränkten Zeitfensters werden für eine Bikini-Diät verschiedene Praktiken und Nahrungsmittel genutzt, die sich vor allem für einen kurzfristigen Abnehmerfolg bewährt haben. Deshalb gilt es bei einer Bikini-Diät, den Stoffwechsel anzukurbeln und Heißhungerattacken effektiv auszubremsen. Hierbei wird darauf abgezielt, dass zur Nährstoffversorgung vor allem die körpereigenen Reserven aufgebraucht werden.



Der Erfolg einer Bikini-Diät steht bei einer konsequenten Durchführung nahezu erwartungsgemäß an. Allerdings bedeutet diese drastische Ernährungsänderung eine große Herausforderung für den Organismus. Wer also die Erfolge erhalten will, muss sich vor allem bei dieser Diätform auf den berichtigten Jojo-Effekt vorbereiten. Um dieses zu vermeiden und das erzielte Gewicht zu halten, muss eine Kombination aus sportlicher Betätigung und Ernährungsumstellung im Anschluss an die Bikini-Diät vorgenommen werden. 

Es lässt sich zusammenfassend bemerken, dass die Bikini-Diät durch ihren schnellen Erfolg beeindruckt. Unangenehme Schlagworte wie Heißhunger und Jojo-Effekt sind allerdings fast die Regel, sodass dringend damit umgegangen werden muss für einen möglichen Abnehmerfolg auf Dauer.

 
 



 

Beschreibung und Ablauf der Bikini-Diät

1. Tag

Frühstück: Spiegeleier aus Eiweiß, ein trockener Toast aus einer sehr dünnen, fast durchscheinenden Scheibe Brot, heißer Tee (vorzugsweise grün) oder entkoffeinierter Kaffee.

Mittagessen: Salat aus beliebigem Gemüse (außer Tomaten), aber ohne Dressing, eine Scheibe weißes Putenfleisch, ein Erfrischungsgetränk ohne Zucker.

Abendessen: ein Teller mit Gemüse auf dem Dampf gekocht, ein alkoholfreies Getränk ohne Zucker.
 

2. Tag

Frühstück: 1 Tasse Pflaumensaft, trockener Toast aus einer sehr dünnen, fast durchscheinenden Scheibe Brot, heißer Tee (vorzugsweise grün) oder entkoffeiniertem Kaffee.

Mittagessen: Fisch-Gemüse-Salat aus einem halben Teelöffel Thunfisch Tassen zubereitet, in Dosen im eigenen Saft, die gleiche Menge an gehackten Tomaten und die gleiche Menge an gehacktem Salat (die Schale können mit dem endgültigen kalorienarm Dressing oder eine wenig Pflanzenöl und Zitronensaft berechnet, Trauben oder Apfelessig), ein alkoholfreies Getränk ohne Zucker.

Abendessen: Ein Tasse mit Hühnerbrühe, gedünstet und dicke Stiele von Sellerie (oder mit Blättern) in Scheiben geschnitten, ein Stück gekochter Hühnerbrust, ein Erfrischungsgetränk ohne Zucker.
 

3. Tag

Frühstück: trockener Toast mit geschnittenen und belegten Tomatenscheiben (wenn gewünscht, können Sie ein fertiges kalorienarmes Dressing hinzufügen), heißem Tee oder entkoffeiniertem Kaffee.

Mittagessen: Hühnchen-Gemüse-Salat, zubereitet aus einer halben in Hähnchenbruststücke gehackten Tasse und der gleichen Menge Gemüse (außer Tomaten), 2 trockene Toast, ein alkoholfreies Getränk ohne Zucker.

Abendessen: ein Teller mit Gemüse auf dem Dampf gekocht, ein alkoholfreies Getränk ohne Zucker.
 

4. Tag

Frühstück: Spiegeleier aus Eiweiß, trockener Toast, heißer Tee oder entkoffeinierter Kaffee.

Mittagessen: eine Tasse mit beliebigem Gemüse (roh oder gegart), ein alkoholfreies Getränk ohne Zucker.

Abendessen: fettarmer Fisch (gegrillt oder im Ofen gebacken, 2 trockene Toast, eine Tasse gehackte Zucchini, gedämpft, ein alkoholfreies Getränk ohne Zucker.
 

5. Tag

Frühstück: ein Glas Johannisbeersaft, trockener Toast, heißer Tee oder entkoffeinierter Kaffee.

Mittagessen: Salat, aus einer halben Tasse gekochten Garnelen und einer Tasse zerhackten Salatblättern, Tomaten und gekochten Pilzen (falls gewünscht, kann man hinzufügen, konfektionierte kalorienarm dressing), ein alkoholfreien Getränk ohne Zucker.

Abendessen: ein Teller mit Gemüse auf dem Dampf gekocht, ein alkoholfreies Getränk ohne Zucker.
 

6. Tag

Frühstück: ein halber Teelöffel Melone, in Scheiben geschnitten oder ein Teelöffel ganze Erdbeerbeeren, trockener Toast, heißer Tee oder entkoffeinierter Kaffee.

Mittagessen: ein Teelöffel gekochte Hähnchenbrust mit darauf gestapelten Tomatenscheiben, trockener Toast, ein alkoholfreies Getränk ohne Zucker.

Abendessen: fettarmer Fisch, gebacken in einem elektrischen Grill oder Ofen (falls gewünscht, können Sie ein fertiges kalorienarmes Dressing hinzufügen), eine halbe Tomate, in Scheiben geschnitten, ein alkoholfreies Getränk ohne Zucker.
 

7. Tag

Frühstück: eine halbe Tomate, in Scheiben geschnitten, trockener Toast, heißer Tee oder entkoffeinierter Kaffee.

Mittagessen: Eine Tasse Tee Salat Hälfte Dosen Thunfisch in Dosen im eigenen Saft, gehackt gekochtes Ei-Protein und eine Tee-Tasse gehackte grüne Erbsenschoten (roh oder gedünstet), alkoholfreie Getränke ohne Zucker.

Abendessen: ein Stück Hähnchenbrust gebacken in einem elektrischen Grill oder Ofen, ein Teelöffel Brokkoli oder gewöhnlicher gedünstetes Kraut, zwei trockene Toast, ein alkoholfreies Getränk ohne Zucker.

 

Diät-Rezepte zum Abnehmen

Ananas Diät

Orangen Diät

Weintrauben Diät

Grapefruit Diät

Bananendiät

Granatapfel Diät

Vitamin Proteine Diät

Grüne Diät